Meine Lehrangebote

Wenn Sie die Leitung einer Fort- oder Weiterbildung in der Pflege sind und sich gefragt haben sollten: “Wie kann ich die von den Weiterbildungsverordnungen vorgegebenen und vielfach in den Basismodulen ausgewiesenen Themen wie Ethik, Wissenschaft und Forschung (wissenschaftliches Arbeiten in der Pflege), Lernstrategien, Lerntheorien und Lernkonzepte, aber auch Themen wie Pädagogik und Didaktik, Beruf und berufliches Selbstverständnis oder Projektmanagement den Teilnehmer*innen der Pflegeweiterbildungen verständlich und professionell anbieten?” … dann sind Sie hier genau RICHTIG!

Schauen Sie sich auf dieser Seite meine Lehrangebote an. Das eine oder andere wird Sie sicherlich interessieren.

Inhalte

  • Forschungsprozess anhand eines simulierten Forschungsprojektes.
  • Wissenschaftstheorie - Methodologie.
  • Historische Entwicklung der Wissenschaften.
  • (Pflege)wissenschaftliches Arbeiten: Literaturrecherche, Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten, richtig zitieren (darf man Wikipedia zitieren?), Vermeidung von Plagiaten, Fachdatenbanken, Bibliothekskataloge, Literaturverwaltungsprogramme, Suchmaschinen, digitale Tutorials für die Literaturrecherche, ...
  • Qualitative Forschung und Forschungsdesigns: Phänomenologie, Grounded Theory, Ethnographie, historische Forschung, ...
  • Qualitative Studien lesen und verstehen, auswerten und bewerten.
  • Quantitative Forschung und Forschungsdesigns: experimentelle Designs (RCT- und CCT-Studien), quasi-experimentelle Designs, deskriptive Designs, Korrelationsstudien, ...
  • Grundbegriffe klinischer Studien (deskriptive Statistik): Population, Stichprobe, statistische Signifikanz, statistische Hypothesen, Inzidenz, Prävalenz, Lageparameter, Validität, Sensitivität, Spezifität, positiver / negativer prädiktiver Wert, Cut-off-point, Reliabilität, Objektivität, unabhängige / abhängige Variable, Vierfeldertafel, ...
  • Quantitative Studien lesen und verstehen, auswerten und bewerten.
  • Evidence-Based-Nursing (EBN) ist mehr als die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Inhalte

  • Wahrnehmung, Beobachtung, Lernen.
  • Psychologische Lerntheorien: Behaviorismus, Kognitivismus, Konstruktivismus, systemisches Denken und Lernen, ...
  • Neurowissenschaftliche Erkenntnisse zum Lernen: Lernt mein Gehirn oder lerne ich?
  • Lernstrategien: Loci-Methode, SQR3-Methode, Mind Mapping, Visualisierung, Wiederholung, Lernstruktur, Lernen durch Lehren, ...
  • Selbst- und Zeitmanagement: Druck und Deadline, delegieren mittels der Eisenhower-Matrix, Mono- statt Multitasking, SMART-Methode, Priorisierung (40-30-20-10-Regel), Prokrastination, To-Do-Liste, ...
  • Projekte präsentieren unter Berücksichtigung wissenschaftlicher Arbeitstechniken: Präsentationsmethoden, Wissensquellen, ...
  • Mediengesteuertes Lernen.
  • Lernmodelle und Lernformen: E-/B-learning-Modelle, Multiplikatorenmodelle, Gestaltungsmodell, Netzwerkmodell, Reorganisationsmodell, Moderatorenmodell, Simulationsmodelle/Projekte, Wissensmodell, Coaching-Modell, Selbstlernzentrum, Seminaristisches Modell, Problemlösemodell, ...
  • Lernen: Wissenserwerb oder Verstehensprozess? Ein hermeneutischer Ansatz.
  • Lernmethoden und -techniken: Problem based Learning (PBL), Experiment, Projektarbeit, Referate, Lernaufgaben, Stationenlernen, Storyline, situiertes Lernen, Cognitive Apprenticeship, Brainstorming, Mindmapping, Wandzeitung, Tagebuchmethode, Clustering, Refraiming, …
  • Formelles und informelles Lernen.

Inhalte

  • Praxisanleitung, Praxisbegleitung, gesetzliche Vorgaben
  • Lernbedarf, Lernangebote, Lernziele
  • Rahmenbedingungen, lernfördernde und lernhemmende Bedingungen wahrnehmen, reflektieren und thematisieren
  • Methoden der Anleitung: Lernen am Modell (Vier-Stufen-Methode), …
  • Organisation der Anleitung: Vorgespräch und Zwischengespräch als Instrumente zur Gestaltung einer Praxisanleitung
  • Prozess der Anleitung: Planen, Durchführen, Reflektieren, Evaluieren, Dokumentieren.

Inhalte

  • Grundlagen der Pädagogik: Vier Säulen der Pädagogik (Sozialisation, Erziehung, Bildung, Lernen), Bildungstheorien, historische Rückschau, Didaktik, Grundlagen und Übersicht didaktischer Theorien, W-Fragen der Didaktik, das didaktische Dreieck.
  • Berliner Modell als lerntheoretische Didaktik.
  • Konstruktivistische Didaktik.
  • Fachdidaktikmodell der Pflege nach Schwarz-Govaers.
  • Klafkis kritisch-konstruktive Didaktik als ein politisches Programm zur Demokratisierung von Bildung und Schule.
  • Karin Wittnebens kritisch-konstruktive Didaktik als ein bildungstheoretischer Ansatz für die Pflege.

Inhalte

  • Definition der Pflege als Beruf
  • Pflege in ihrer historischen Entwicklung
  • Professionalisierung und Professionalisierungsprozesse
  • Kompetenzen und Kompetenzentwicklung
  • Berufsverbände, Organisationen, Pflegekammer, ...
  • Pflegeberufliche Bildung und Bildungskonzepte.

Inhalte

  • Projektdefinition: Checkliste, Sinn, Begründung für das Projekt, Projektziele, Zeitplan, Kosten, Ressourcen, Kosten-Nutzen-Analyse, ...
  • Projektplanung: Projektstrukturplan anfertigen (PSP), Projektablaufplan erstellen, Zeitplan erstellen, Kapazitätsplanung, Projektcontrolling, Tools für die Projektplanung, Gantt-Diagramm erstellen, ...
  • Projektdurchführung: Projektstart (Kick-off), Projektcontrolling, Projekt steuern (Soll/Ist-Vergleiche), Abweichungen vom Plan steuern (Restrukturierungsmaßnahmen, Reorganisation des Projektteams, ...), Berichtswesen, Dokumentation, ...
  • Projektabschluss: Abschlussbericht, Abschlusssitzung, Evaluation, Präsentation.